Meine (aller) erste Hochzeit

Als Hochzeitsfotograf auf Thasos in Griechenland

Long story short – heute vor genau zehn Jahren habe ich meine erste Hochzeit fotografiert. Meine erste Hochzeit war unglaublicherweise eine Auslandshochzeit in Griechenland. Angenehme 36° Celsius, schlanke 14 Stunden, unzählbare gelaufene Kilometer, eine griechisch-orthodoxe Trauung bei der ich kein Wort verstanden habe und die ständige Furcht irgendwas zu verpassen. Was wusste ich damals über die Hochzeitsfotografie? Rein gar nichts! Hat es mir gefallen? 1.000 %. Hart angefixt ohne eine annähernde Vorstellung wohin die Reise geht.

Jepp, ich bin quasi sowas wie ein “Pre-Destination-Wedding-Photographer” bevor solche Begriffe in der Fotografie Gang und Gäbe wurden :-).

Es war einfach geil! Vor allem, weil die zwei Menschen die ich fotografieren durfte, bis heute einfach zu den liebsten Menschen gehören die ich je begleiten durfte.

Die beiden haben mich überredet ihre Hochzeit auf Thasos im Nordosten Griechenlands zu fotografieren und haben damit den Stein ins Rollen gebracht. Dank der zwei lieben Menschen, habe ich einen Job gefunden den ich nicht mehr lieben könnte. Dabei zu sein wie zwei Menschen einen besonderen Tag mit ihren Liebsten feiern und dafür Sorge zu tragen, dass möglichst viele der kleinen, manchmal stillen, urkomischen oder einfach zu Tränen rührenden Momente in Bildern festgehalten werden, hat mich in den letzten zehn Jahren ganz sicher geprägt. Es sind unzählige intime Momente die ich miterleben und dokumentieren durfte und die Beziehungen zu so vielen Brautpaaren, hatten in den letzten Jahren einen großen Einfluss auf mein Leben.

Wer mich heute kennt sollte mich nichts zu Hochzeiten fragen wenn er keine Zeit hat sich unzählige Geschichten anzuhören. Wie viele Tränen ich selber schon auf Hochzeiten geweint habe, wie oft mich Situationen an meine eigenen Liebsten haben denken lassen und wie sehr mir die Hochzeitsfotografie gezeigt hat, dass es vollkommen ok ist auch als Mann nah am Wasser gebaut zu sein.

Oh je, viel zu viele Wörter schon. Kurzum, danke, dass ihr mich auf den Weg der Hochzeitsfotografie geschubst habt.

Bis heute mache ich immer ein Bild mit dem Brautpaar. Mittlerweile ist es immer das letzte Bild des Tages, damals war es irgendwann mittendrin.

Bis heute mache ich immer ein Bild mit dem Brautpaar. Mittlerweile ist es immer das letzte Bild des Tages, damals war es irgendwann mittendrin.